Kopfschütteln

Ausverkauft“ – nicht gerade eines meiner Lieblingsworte – gerade zu lesen auf der Website des Staatstheaters. Da kann ich ja froh sein, dass ich schon Karten habe für „La Bohème“. Bleibt nur zu hoffen, dass ich die Vorstellung mehr genießen kann als die letzte. Da hatte ich das „Glück“ neben einem eingefleischten Opernliebhaber und dessen Frau zu sitzen. Vor Beginn ergab sich ein sehr nettes Gespräch und ich erfuhr, dass beide häufig in die Oper gehen, nicht nur in Saarbrücken. „La Bohème“ sei eine ihrer Lieblingsopern, erzählten sie. Während der Vorstellung konnte ich mich davon überzeugen. Während die Gattin die Aufführung still genoss, summte ihr Ehemann fast alle bekannten Melodien deutlich hörbar mit. Da sich vorab ein so nettes Gespräch entwickelt hatte, ertrug ich die Qual ohne zu murren. Ein anderer Herr, der direkt vor mir saß, neigte ständig den Kopf zur Seite, denn er hatte seiner Begleitung immer etwas zu berichten. Auf der Bühne wurde gesungen, direkt vor mir gesprochen … und in meinem Kopf entstand ein Film: Ein Theaterbesucher entwickelt in dem Thriller Tötungsabsichten und überlegt, wie er am geschicktesten einen Störenfried zur ewigen Ruhe befördern könnte. Mehrere Möglichkeiten bieten sich an: Erdrosseln mit der Krawatte, Erwürgen mit den Händen oder als spätere Vergeltung Ertränken in der Saar nach Vorstellungsende. Zurück in der Realität entschloss ich mich dazu, ihm etwas ins Ohr zu flüstern. Dazu musste ich leider auch den Mund aufmachen. Ich beugte mich nach vorne und sagte leise „Würden Sie bitte still sein!“. Daraufhin drehte er sich um, schaute mich mit durchdringend starrem Blick vorwurfsvoll und lange an (wenn Blicke töten könnten, wäre ich nicht mehr am Leben), drehte sich wieder mit Blickrichtung zur Bühne und schüttelte bestimmt eine Minute lang den Kopf.

EA

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s