Fan

Der Fan. Zuerst wird er vom Künstler als einzelner Mensch gebraucht und manchmal auch im persönlichen Kontakt geschätzt. Mit zunehmendem Erfolg des Künstlers mutiert der Fan vom Einzelwesen zum Teil einer großen Gruppe. Wie beim Körperwachstum erfolgt eine Zellteilung zu einem größeren Ganzen. In der Regel hat der Fan am Ende als Einzelperson keinerlei Bedeutung mehr, er ist der unwichtige Teil einer wichtigen Masse geworden. Wenn der Fan das erkennt, hat er die Wahl, dies als unweigerliche Konsequenz des Erfolges hinzunehmen – oder er zieht sich zurück. Dann hat am Ende der Künstler für den Fan keinerlei Bedeutung mehr. Den Künstler juckt das aber nicht, denn er merkt es nicht. Die Masse ist noch da.

EA

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s