Die tote Stadt

Dieser Tage erlebte ich etwas Eigenartiges in Saarbrücken. Ich besuchte die Einführungsmatinée zur nächsten Opernpremiere am Staatstheater, Korngolds“Die tote Stadt“. Regisseur Aron Stiehl erläuterte auf faszinierende Weise den Inhalt des Werkes, das zwischen Realität und Traum wechselt. Im Mittelpunkt steht ein Mann, der im Andenken an seine verstorbene geliebte Frau einen Raum mit zahlreichen Erinnerungen an sie zu einer „Kirche des Gewesenen“ werden lässt. Nach dieser Veranstaltung schlenderte ich durch die Altstadt und fotografierte ein altes Haus. Da öffnete sich ein Fenster und ein alter Mann fragte, was ich denn da tue. Ich stellte mich vor und berichtete über meine … Die tote Stadt weiterlesen